Persönliche Daten ...

Name: Hecker
Vorname: Mario Hermann
Anschrift: Am Hang 20, 32689 Kalletal
Mobil: 0175 / 9000944
E-Mail-Adresse: hecker-kalletal@t-online.de
Geburtsdatum: 30/07/1975
Geburtsort: Lemgo
Familienstand: verheiratet
Anzahl der Kinder: 2
Alter der Kinder: 11 / 17
Nationalität: deutsch
Konfession: evangelisch


Schulbildung ...

1982 – 1986: Grundschule Bavenhausen
1986 – 1992: Stephan-Ludwig Jacobi Realschule, Hohenhausen
08/1995 – 07/1996: Fachoberschule für Technik, Lemgo


Berufsausbildung / Abschlüsse / Wehr-/Ersatzdienst …

08/1992 – 01/1995 Ausbildung zum Maurer, Bauunternehmen Brennert, Lemgo-Brake
02/1995 – 07/1995 Tätigkeit als Maurergeselle, Bauunternehmen Brennert, Lemgo-Brake
08/1996 – 08/1997 Zivildienst, Eben-Ezer, Einrichtung für geistig Behinderte, Abteilung Landwirtschaft, Lemgo


Hochschulstudium …

09/1997 – 08/2001: Universität-Gesamthochschule Paderborn, Abteilung Höxter, FB 8 Technischer Umweltschutz
Schwerpunkt „Wasser- und Abwassertechnologie“, Diplom-Ingenieur (FH)
Diplomarbeit: „Erstellung eines Handbuches zur Planung eines Entwässerungsnetzes mit dem  Programm GIPS sowie Entwicklung eines Programms zur Erstellung von Modellregengruppen“


Beschäftigungsverhältnisse ...

09/2001 – 09/2008: Ingenieurbüro Kindsgrab GmbH, Leopoldshöhe
Ingenieurbüro für Straßenbau, Geotechnik, Wasserwirtschaft, Abwasser und Kanalsanierung
10/2008 – 12/2013: Gemeinde Dörentrup, Fachbereich 3: Bauen und Umwelt
Technischer Leiter Wasserversorgung – Abwasserbeseitigung -kommunale  Verkehrsanlagen / Gewässerschutzbeauftragter / Koordinator Zentralkläranlagen Gemeinde Dörentrup und Stadt Barntrup
01/2014 – 09/2015: Gemeinde Kalletal, Fachbereich 4: Planen und Bauen
Bauamtsleiter und Demografiebeauftragter
01/2015 – 09/2015: Beschluss zur allgemeinen Vertretung des Bürgermeisters bei Verhinderung des allgemeinen Vertreters durch den Rat der Gemeinde Kalletal
seit 09/2015: Bürgermeister der Gemeinde Kalletal


Weiterbildungsmaßnahmen ...

seit 03/2003:  Seminar des Instituts für technisch-wissenschaftliche Hydrologie (itwh) „Planung, Bau  und Betrieb von Anlagen zur Versickerung von Niederschlagswasser“
seit 02/2007: zertifiziert als Kanalsanierungsberater durch die „Fördergemeinschaft für die Sanierung  von Entwässerungssystemen“
seit 02/2007: zertifiziert als Kanalinspekteur durch die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft,  Abwasser und Abfall e. V. (DWA)
seit 02/2008: zertifiziert als Gewässerschutzbeauftragter durch die Deutsche Vereinigung für  Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA)
seit 06/2009: zertifiziert als Fachkundiger zur Wartung von Kleinkläranlagen durch die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA)
seit 03/2010: Ausbilder gemäß Ausbilder-Eignungsverordnung (AEVO) durch die Industrie- und  Handelskammer Lippe zu Detmold (IHK)
seit 04/2010: zertifiziert als Berater Grundstücksentwässerung durch den Verband zertifizierter  Sanierungsberater für Entwässerungssysteme e. V. (VSB)
seit 04/2011: zertifiziert als Sachkundiger für die Kalibrierung von Drosseleinrichtungen an   Regenbecken durch das Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH (IKT)
10/2011:  Sachkundenachweis zur Durchführung der Dichtheitsprüfung von  Grundstücksentwässerungsanlagen durch die Deutsche Vereinigung für  Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA)
11/2011:  Seminar des Bildungszentrums für die Entsorgungs- und Wasserwirtschaft GmbH (BEW)  „Betriebsbeauftragter für Wassergewinnungsgebiete“
seit 06/2012: zertifiziert als Sachverständiger für Rohr- und Kanaltechnik durch die Zertifizierung Bau  GmbH
seit 01/2013: zertifiziert als Sachkundiger für die Sanierung von Abwasserschächten durch das Institut  für Unterirdische Infrastruktur gGmbH (IKT)
seit 09/2014: zertifiziert als Klimaschutzmanager für Kommunen durch das Bildungszentrum für die  Ver- und Entsorgungswirtschaft gGmbH (BEW)


Auszeichnungen / Teilnahmen ...

01/2011: Auszeichnung im Wettbewerb „Goldener Kanaldeckel 2010“ durch das Institut für Unterirdische  Infrastruktur gGmbH (IKT) für das Projekt „Entwicklung einer Lösungsstrategie für eine  zukunftsfähige Ver- und Entsorgung in einer Kommune mit sinkender Einwohnerzahl“ [Bild_1]

06/2011: Anerkennung im Wettbewerb „Menschen und Erfolge – Aktiv für ländliche Infrastruktur“ durch  das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) für das Projekt  „Entwicklung einer Lösungsstrategie für eine zukunftsfähige Ver- und Entsorgung in einer  Kommune mit sinkender Einwohnerzahl“ [Bild_2-4]

03/2012: Teilnahme am „Dialog über Deutschlands Zukunft“ in der Stadthalle Bielefeld aufgrund einer  persönlichen Einladung der Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland, Frau Dr. Angela  Merkel [Bild_5]

03/2013 :Teilnahme als Referent am „Wasserwirtschaftlichen Kolloquium“ der Hochschule Ostwestfalen- Lippe zum Thema „Demografischer Wandel als Herausforderung für die wasserwirtschaftliche  Infrastruktur“ in Detmold

05/2013: Teilnahme am „2. Demografiegipfel der Bundesregierung“ in Berlin aufgrund einer persönlichen  Einladung des Bundesministers des Innern, Herrn Dr. Hans-Peter Friedrich

06/2013: Teilnahme als Referent an der Gemeinschaftstagung „Demografischer Wandel – Chancen für die  Wasserwirtschaft“ in Weimar aufgrund einer Einladung der Deutschen Vereinigung für  Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA), dem Deutschen Städtetag sowie dem Städte-  und Gemeindebund

06/2013: Auszeichnung im Wettbewerb „Ort des Fortschritts 2013“ durch das Ministerium für Innovation,  Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen (MIWF) für die nachhaltige  Entwicklung der Gemeinde Dörentrup im Bereich der ökologischen Energieerzeugung sowie der  Maßnahmen zur Vorbereitung der Gemeinde auf die Auswirkungen des demografischen Wandels [Bild_6]

06/2014: Teilnahme am Workshop „Vorbild sucht Nachahmer – Neue Ansätze der Daseinsvorsorge in  ländlichen Räumen“ im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in Berlin aufgrund der  Einladung der Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Bundesländer. [Bild_7]

11/2014: Get-together im Bundesministerium des Innern in Berlin aufgrund der Teilnahme am Online- Dialog „Zusammenhalt von Jung und Alt – Füreinander Verantwortung übernehmen“ und einer  persönlichen Einladung des Abteilungsleiters Dr. Jörg Bentmann

11/2014: Organisation und Durchführung des Kalletaler Demografie Forums „Gegenwind erzeugt Auftrieb“

12/2019: Anerkennung im Wettberwerb "Menschen und Erfolge - Lebenswerte Stadt- und Ortskerne" durch das Bundesministerium des Innern, Für Bau und Heimat (BMI) für das Projekt "DORF+punkt ... medizinische Versorgung und mehr!" [Bild_8]

 


Mitgliedschaften ...

seit 05/2000: DWA - Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.  (Mitgliedsnummer 5474)


Vereinszugehörigkeiten ...

seit 1983: Rassegeflügelzüchter-Verein Hohenhausen e.V.

1982 – 1997: SpVg Bavenhausen e.V.

1997- 2003: SV Arminia Heidelbeck e.V.

seit 2003:  SpVg Bavenhausen e.V.

seit 2010:  Heimatverein Bavenhausen

seit 2016:  Schützenverein Lüdenhausen e.V.

seit 2016: Gemeinsam im Kalletal e.V.

seit 2019: Lippischer Heimatbund e.V.


Ehrenamtliche Tätigkeiten ...

2013 - 2015: 2. Vorsitzender Heimat- und Verkehrsverein Bavenhausen

seit 2015:  1. Vorsitzender Heimat- und Verkehrsverein Bavenhausen

seit 2015: Vorsitzender des Beirates der Finke-Stiftung

seit 2019: Stabsstelle "Ausrichtung und Aufstellung für die Zukunft" des Lippischen Heimatbundes e.V.

Für die Zukunft gerüstet - Mario Hecker ist Mitglied der neuen Stabsstelle beim Heimatbund
Quelle: Westfalen Blatt vom 21.03.2019
WB_21.03.2019.pdf (1.17MB)
Für die Zukunft gerüstet - Mario Hecker ist Mitglied der neuen Stabsstelle beim Heimatbund
Quelle: Westfalen Blatt vom 21.03.2019
WB_21.03.2019.pdf (1.17MB)