:regional

Die Corona-Krise zeigt, wie wertvoll nachhaltig produzierte Lebensmittel aus der Region sind. Ein regionales  Vermarktungsnetz kann unsere Nahversorgung sichern.

Auch Naherholung wird zum Zukunftsfaktor.

Kalletal verbindet sich mit regionalen Partnern.


Die Nachfrage nach regional produzierten Lebensmitteln wird größer. Eine unserer zukünftigen Aufgaben sollte es sein, eine nachhaltige Regionalvermarktung mit Hilfe der Digitalisierung zur aktiven Gestaltung des Strukturwandels aufzubauen.

Das Ziel lautet: Regionalvermarktung sichert Nahversorgung!


Dafür setze ich mich ein! - „Nähe schafft Vertrauen“


Unterwegs in der Landwirtschaft: Wo die Kühe noch einen Namen haben
Quelle: Nordlippischer Anzeiger vom 09.07.2016
NLA_09.07.2016.pdf (1.52MB)
Unterwegs in der Landwirtschaft: Wo die Kühe noch einen Namen haben
Quelle: Nordlippischer Anzeiger vom 09.07.2016
NLA_09.07.2016.pdf (1.52MB)
Wo die Kühe noch einen Namen haben - Es gibt Gesprächsbedarf: Bürgermeister Mario Hecker besucht Milchviehbetriebe
Quelle: Westfalen Blatt vom 11. und 12.06.2016
WB_11._12.06.2016.pdf (1.28MB)
Wo die Kühe noch einen Namen haben - Es gibt Gesprächsbedarf: Bürgermeister Mario Hecker besucht Milchviehbetriebe
Quelle: Westfalen Blatt vom 11. und 12.06.2016
WB_11._12.06.2016.pdf (1.28MB)
Der Saft aus dem eigenen Garten - Werner und Sabine Klemme wollen in Echternhagen eine eigene Mosterei bauen und mehr als 200.000 Euro investieren
Quelle: Lippische Landeszeitung vom 22.04.2020
LZ_22.04.2020.pdf (1.21MB)
Der Saft aus dem eigenen Garten - Werner und Sabine Klemme wollen in Echternhagen eine eigene Mosterei bauen und mehr als 200.000 Euro investieren
Quelle: Lippische Landeszeitung vom 22.04.2020
LZ_22.04.2020.pdf (1.21MB)
"TeutoMohn" kommt aus Lippe - Hof Klemme aus Kalletal stellt neues Projekt vor - Anbau auf 15 Hektar
Quelle: Westfalen Blatt vom 17.06.2020
WB_17.06.2020.pdf (1.23MB)
"TeutoMohn" kommt aus Lippe - Hof Klemme aus Kalletal stellt neues Projekt vor - Anbau auf 15 Hektar
Quelle: Westfalen Blatt vom 17.06.2020
WB_17.06.2020.pdf (1.23MB)